Roulette aus aller Herren Länder

Wer beim Roulette auf geringes Risiko setzt, kann sich auf Fifty-fifty-Gewinnchancen freuen – jedenfalls fast. Richtig gute Quoten gibt es natürlich erst, wenn man bereit ist, mehr zu wagen! Versuchen Sie Ihr Roulette-Glück im Online Casino!

French Roulette

Um beim Roulette sein Glück zu machen, muss man nicht studiert haben, denn die grundlegenden Regeln sind eher simpel. Zentrum des Spiels ist das „kleine Rad“ (frz. Roulette), das sich im Uhrzeigersinn dreht, während die Kugel in die andere Richtung läuft. Das Rad ist – außer beim amerikanischen Roulette – in 37 Sektoren aufgeteilt und zeigt die Zahlen 1-36 sowie die Null. Die Hälfte der Zahlen ist schwarz markiert, die andere Hälfte rot und die Null ist grün. Wenn am Ende das Rad langsamer wird, bleibt die Kugel auf einer der Zahlen liegen. Hat man auf diese Zahl gesetzt, ist man ein glücklicher Gewinner. Darin sind sich alle drei Roulette-Varianten im Onlinecasino gleich.

Französisches Roulette – die Urform des Spiels

Französisches Roulette zeichnet sich zuerst einmal durch eine etwas andere Gestaltung des Tisches aus. Was aber nichts am Prinzip ändert. Der Tisch dient dazu, die Wetten der Spieler zu platzieren. Dabei unterscheidet man zwischen einfachen und mehrfachen Chancen. Bei einfachen Chancen (rot/schwarz, gerade/ungerade und hoch/niedrig) ergibt sich eine Gewinnwahrscheinlichkeit von fast 50 Prozent – da jeweils die Hälfte der Zahlen (also 18) zu einer der entsprechenden Gruppen gehört. Bei mehrfachen Chancen wettet man auf bis zu 12 Zahlen – z.B. auf alle Zahlen einer der Kolonnen auf dem Tisch oder auf eines von drei Dutzend. Aber auch zwei benachbarte Zahlen, drei Zahlen einer Querreihe auf dem Tisch oder eine Einzelzahl zählen zu den mehrfachen Chancen. Wenn man auf eine Einzelzahl setzt, ist die Wahrscheinlichkeit, dass diese fällt, natürlich am geringsten – nämlich 1:36. Seinen Einsatz bekommt man aber ebenfalls 36-fach zurück. Bei einfachen Chancen erhält man den Einsatz lediglich verdoppelt zurück. Eine Besonderheit des Französischen Roulette sind die „Annonces“, also Ansagen, die sich auf einen bestimmten Sektor des Rades beziehen. Die Vielzahl der Einzeleinsätze auf dem Tisch wird dann vom Croupier platziert, im Online Casino übernimmt das natürlich der Computer.

Amerikanisches und Europäisches Roulette

Legales Roulette im Onlinecasino, das geht natürlich auch auf die amerikanische Art. Amerikanisches Roulette unterscheidet sich von seinen europäischen Verwandten vor allem durch die Doppelnull. Die befindet sich zuzüglich zur einfachen Null im Roulette-Kessel, bei einfachen Wetten verliert man also nicht nur in einem von 36 möglichen Fällen, sondern in 2 von 37 – und zwar den kompletten Einsatz. Darum ist der Bankvorteil nicht nur in Las Vegas etwas größer, sondern auch wenn Sie diese Variante von Roulette online spielen. Europäisches Roulette hingegen ist ein Hybrid aus der klassischen französischen Variante und der amerikanischen: Es verfügt über den Kessel aus Frankreich und den amerikanischen Tisch, die Zahl der möglichen „Annonces“ ist ebenfalls begrenzt. Wie auch Karten- oder Walzenspiele laufen alle drei Roulette-Versionen in einer eigenen Casino-Software für Windows oder Mac, aber auch unabhängig von einer Installation ganz einfach im Browser.

Weitere Spiele

  • American Roulette American Roulette
  • European Roulette European Roulette
  • Staatlich gesicherteGewinnauszahlungen
  • Guthabenverwaltungauf Spielerschutzkonto
  • Onlinecasino mitoffizieller Glücksspiel-Lizenz
made-in-germany
  • footer-payments-paypal
  • footer-payments-visa
  • footer-payments-mastercard
  • uberweisung-logo
  • footer-payments-skrill
  • footer-payments-sofort
  • footer-payments-giropay